Seid Gegrüßt in der Welt der Bruderschaft der Black Dagger. Caldwell: Einwohnerzahl 7584 mal ein paar mehr mal ein paar weniger,die genaue Zahl der ansässigen Vampire konnte nicht genau ermittelt werden. Es ist eine besinnlich Stadt die unter dem Schutz der Bruderschaft steht. Nacht für Nacht streifen die Brüder durch sie Straßen, erledigen die Lesser und beschützen die Zivilisten. Selbst die Glymera spinnt ihre Intrigen und meint damit weiter zu kommen. Doch die Jugend lernt bei der Bruderschaft sich für den Kampf zu wappnen. Die Auserwählten lernen die Welt weiter kennen und die nächste Generation stellt bereits einiges an.Hast du Lust ein Teil der Bruderschaft zu werden oder einfach dein eigenes Leben in Caldwell aufzubauen, dann melde dich doch einfach bei uns. Hier haben wir nun mal wichtige Links zusammen gestellt die von Interesse sein könnten. Sieh dich in Ruhe um!







Bei Fragen und Problemen kannst du dich jederzeit an Wrath,Zsadist, Mary, Murhder oder Vishous wenden!



Die Vermisstenanzeigen sind noch sehr gefüllt! Gesucht werden :
Wen wir suchen!
Saxton
Beth
Iam & Trez
Cormia & Therese
Autumn
Sola & Assail
Manny& Aggy
Ehlena & Rehvenge
Rhage
Zypher & BoB
Kriegerschüler
Zwillinge von Layla
Damen fürs Iron
Free Chars sind auch gerne gesehen






Der Winter ist nun da oder sollten wir die Zeit der Frostbeulen . Das Thermometer sinkt immer tiefer und der Schnee lässt nicht mehr lange auf sich Warten. Genießt die kühlen Abende mit Freunden vor dem Kamin. Den es kann jeder Zeit passieren das ein Monsun artiger Regen herunter kommt oder ein Tornado herum weht oder ein Schneesturm erwischt euch.






#1

Küche

in Loft von Suna 04.05.2014 17:19
von Suna • 358 Beiträge | 6985 Punkte
nach oben springen

#2

RE: Küche

in Loft von Suna 06.05.2014 20:52
von Suna • 358 Beiträge | 6985 Punkte

Die Nacht begann gerade erst aber Suna war bereits seit Stunden auf den Beinen. Immer noch stapelten sich die Umzugs Ketons in allen Ecken und Enden des Lofts, zwar war sie vor 2 Wochen bereits aus ihrer alten nicht so guten Wohngegend hier hergezogen hatte aber noch keine Gelegenheit gehabt auszupacken. Mit einem weiteren Kanton vor dem flachen Bauch ging sie in die Küche um den Rest der Teller auszupacken. Doch soweit kam sie nicht einmal, gerade hatte sie den Kanton auf der Ablage abgestellt da hörte sie bereits im Flur ihr Handy klingeln. Genervt lies sie die Arbeit stehen und ging zu dem nervigen Gerät was sie schon mit dem Bild ihres Chefs begrüßte.
°was will der den jetzt schon wider! Soll ich dir wider den Arsch retten.°

Ein schneller wich über das Display und schon dröhnte die stimme ihres Chefs ihr entgegen, je und sie hatte wider recht ihre Lieblings Kollegin war wider mal krank. „Hallo Marco erstmal. Und du weißt schon das ich heute meinen freien Tag haben also warum tust du uns nicht beiden einen gefallen und rufst die eigentliche Zweitbesetzung an und nicht mich.“ Kaum hatte sie geändert begann das schleimen, sie sei ja die beste und auch am besten ausgebildet und bla bla bla. Suna ging es gewaltig auf den Nerv das er immer sie anrief wenn die Scheiße am dampfen war aber nein sie würde sich jetzt nicht aufregen. Sie schnaubte und sagte dann in einem reuigen Ton: „Marco ich kann heute Abend nicht. Also sei nicht Böse aber ich lege jetzt auf. Schuss!“ Leicht genervt ging sie zurück in die Küche und steckte das Handy in die eng anliegende Lederhose einfach rein und begann damit die Teller ein zu kramen.


nach oben springen

#3

RE: Küche

in Loft von Suna 25.07.2014 11:01
von Suna • 358 Beiträge | 6985 Punkte

Mit großer Begeisterung ging sie zum Kühlschrank und machte ihn auf, der Inhalt war sehr mager. Nur noch die Reste des Tofu Salates und eine paar Joghurts das war es. Ihre Begeisterung hielt sich in grenzen also schloss sie den Kühlschrank wider und ging zur Kaffee Maschine die schon gelaufen war, dank der Erfindung des Timers.
Eine große Tasse Kaffee und einen Keks später verlies sie wider die Küche und schnappte sich im Fluhr Schlüssel und Handtasche. Noch nicht ganz draußen zog sie sich ihren Leder Mantel an, die Schuhe waren heute nur zum rein schlüpfen da.
Auf geht es zur Arbeit!
->Musical Haus


nach oben springen

#4

RE: Küche

in Loft von Suna 12.10.2014 21:22
von Alecsander Shadow (gelöscht)
avatar

Ohne Probleme hatte er den Weg in die Küche gefunden und erst jetzt fiel ihm auf das er sich gegen ihre Worte gestellt hatte doch er würde ihr eben etwas machen. Öffnet den Kühlschrank und sieht nur das Gemüse und Obst was ihn doch leicht grinsen ließ. Schnell begann er Salat zu schnippel und auch etwas Magu denn er würde ihr einen Mago-Feldsalat zubereiten. Das alles mischte er dann auch schon schön durch und stellte es auf ein Tablett welches er in der Küche gefunden hatte. Zusätzlich röstete er noch ein paar Kiriokerne an, das er das alles vollkommen Nackt dabei war interessierte ihn nicht wirklich denn warum sollte es ihn stören, denn hier würde ihn nur Suna sehen können und diese hatte ihn eh schon nackt gesehen.

zuletzt bearbeitet 12.10.2014 21:31 | nach oben springen

#5

RE: Küche

in Loft von Suna 12.10.2014 21:51
von Suna • 358 Beiträge | 6985 Punkte

Bis zur Küche hatte sie sich beregt und fand es total süß von ihm das er für sie Kochte. Im Türmen bleib sie stehen und lehnte sich dagegen. Es war echt sexy und sie sah ihn an als wäre sie, Moment sie sag in mit einem Blick an als wahre sie verliebt. Ach du Heilige Jungfrau hatte sie sich in ihn verliebt. Nein das konnte nicht sein sie kannte ihn gerade einmal ein paar stunden, also waren das keine liebes Gefühle nein das konnte nicht sein. Oder doch?
Er ah schon echt Hammer au wie er da stand ganz nackt und ihr etwas zubereitete. Man aber Liebe das war ein großes Wort. Aber hatte sie ihn nicht gerade eben noch Nallum gant. Oh Bullschit das hatte sie.
Um sich von diesem Thema abzulenken sagte sie lieber zu ihm: "Das ist mein Revier!"


nach oben springen

#6

RE: Küche

in Loft von Suna 12.10.2014 22:01
von Alecsander Shadow (gelöscht)
avatar

Er hatte sie schon auf den Weg zur Küche kommen spüren und er fragte sich schon jetzt wie das sein konnte doch es war gut so denn so konnten sie gleich etwas essen. Er wusste nicht warum er für sie Kochte denn sonst hatte er das noch nie für eine Frau getan. Nein sonst kochte er für sich allein auch wenn er das meist wirklich schade fand, doch jetzt konnte er vielleicht sogar öfter für sie kochen. Ihre Stimme ließ ihn zusammen fahren und erschrocken drehte er sich zu ihr um. "Es ... tut mir leid..." Schnell holte er die Kerne vom Herd und schütte sie in eine Schüssel ehe er alles schnell auf den Tisch räumte. Und die Pfanne erstmal zum abkühle auf eine der kalten Platten stellte. "Ich... ich wollte dich überraschen." Sieht zu Boden denn nein das sie sauer war, das war nun wirklich das letzte was er wollte. "Wirst du mir eigentlich irgendwann sagen was Nallum Heißt?" Geht dann langsam zu dem Tisch und zieht ihr einen Stuhl zurecht. "Hast du Hunger?" Sieht sie mit einem sanften aber dennoch entschuldigenden Blick an.... und er hoffte wirklich das sie nicht all zu böse auf ihn war.

nach oben springen

#7

RE: Küche

in Loft von Suna 13.10.2014 18:34
von Suna • 358 Beiträge | 6985 Punkte

Es war echt niedlich wie er so zusammen zuckte, nur weil sie etwas sagte. Mit einem Lächeln auf den Lippen ging sie ein stück auf ihn zu, das er für sie gekocht hatte war schon etwas besonderes fand sie. Sie blieb am Tisch stehen und sah im zu wie er den Tisch deckte. Wie er so da ging, ganz nackt war schon sexy. Auch seine Wissbegierige Art war empfand sie als nicht abstoßend. Nach seiner Frage stand sie mit einem Schritt bei ihm und legte ihm einen Arm um die Talje und sog ihn an sich um ihm einen tiefen Kuss zu teil werden zu lassen.

Als sie sich wider von seinen Lippen löste raunte sie an dies: "Nallum heißt Geliebter, es ist das Pordong zum weiblichen Wort Lielan, Geliebte." Das Su ihm sowas erklären musste machte ihr sowas von nichts aus, sie fand es heiß mit für ihn die Lehrerin zu spielen. Aber seine Frage nach dem Essen beantwortete ihr Magen. "Danke das du etwas gemacht hast..." anstatt sich auf diesen Stuhl zu setzen schob sie ihn in Richtung des Stuhls und schubste ihn sampfte drauf. Als er saß hob sie ihr Bein so das sie sich rittlings auf ihn setzen konnte. Ihre noch von der Dusche feuchte Mitte traf auf seinen Schoss und sie liebte es wobei ihm zu sein.


nach oben springen

#8

RE: Küche

in Loft von Suna 13.10.2014 19:13
von Alecsander Shadow (gelöscht)
avatar

Er wusste nicht so recht was er machen sollte denn er hatte einen Moment das Gefühl das sie sauer war doch schon als ihre wundervollen schmalen Lippen die seinen Berührten lief ihm ein angenehmer Schauer über den Rücken.
Tief atmete er durch ehe er sich diesem kurz hingab.

Was sie ihm dann sagte ließen seine Nackenhaare aufrecht stehen sie hatte ihn also wirklich geliebter genannt. "Dann bist du jetzt meine Leilan?" Schluckt leicht und doch breitete sich auf seinen Lippen ein breites lächeln aus. Das sie sich nun bei ihm bedanke wegen dem essen ließ ihn doch leicht rot werden. "Ich dachte ich mach dir damit eine Freude." Und ja das hatte er wie er sah. Langsma ließ er sich nach hinten zu dem Stuhl drängen, schon nach dem er darauf platz genommen hatte schwebte ihre feuchte Mitte über ihm so das er leine Arme um sie legte und sie auf sich zog..... "Und was nun? Essen oder lieber küssen...?" Grinst frech denn allein vom Küsse würde sie beide nicht leben können was doch schon irgendwie schade war nimmt dann eine Gabel auf die er etwas Salat gab und führte diese zu ihrem Mund. "Lass es dir Schmecken meine Leilan" Ja sie war seine Lehrerin und er würde alles von ihr lernen und das mit mehr Begeisterung als sie von ihm erwarten würde.

nach oben springen

#9

RE: Küche

in Loft von Suna 13.10.2014 20:01
von Suna • 358 Beiträge | 6985 Punkte

Anstatt ihm zu antworten Küsste sie ihn wider und lächelte ihn nachher verführerisch an. Es war doch offensichtlich das sie seinen Geliebte war. Immer hin sagte ihr Herz da war, auch wenn sie es sich noch nicht ganz mit dem Versatnad eingestehen wollte, das sie in ihn doch ein klein wenig verliebt war. Es war schon komisch das Gefühle so schnell in einem hochkommen konnten auch wen man den anderen noch gar nicht richtig kannte. Doch ihr Herz wusste was es wollte und das war er.

Das Angebot von ihm gefüttert zu werden nahm sie mit Freude an und nahm die Gabel in den Mund die er ihr hin hielt. Auch wenn es nur einfacher Salat war so schmeckte er aus seiner Hand so viel besser. Noch kauend sah sie ihn an und an ihm herunter sein Schwanz war nur Zentimeter von ihrer Mitte entfernt und das war auch so gewollt. Als sie geschluckt hatte nahm sie ihm die Gabel aus der Hand und legte diese hinter sich auf den Tisch. Der Bademantel war schnell abgestreift und sie legte den Hals schief. Er sollte noch mehr Blut von ihr nehmen damit er noch mehr von ihr in sich aufnahm. "Beis zu."


nach oben springen

#10

RE: Küche

in Loft von Suna 13.10.2014 20:11
von Alecsander Shadow (gelöscht)
avatar

Nur zu gerne erwiederte er ihren wundervollen kuss und seine Freie Hand glitt langsam über ihre Oberschenkel zu ihren Hüften. Gott wie konnte es sein das eine Frau ihn binnen weniger Stunden so sehr in ihren Bann gezogen hatte das er nicht mehr klar denken kann?

Es schmeichelte ihn das sie die Gabel von ihm entgegen nahm, denn damit hatte er nun nicht wirklich gerechnet. Atmet tief durch und sieht Su in die Augen als sie Ihm die Gabel aus der Hand nahm, wobei der Bademantel auch schon verschwunden war. Leicht zig er die Luft scharf ein als sie ihm sagte das er zubeißen sollte und ihren Hals ihm pressentierte. Langsam beugte er sich nach vorne und hauchte leise an irhem Ohr. "Ich habe noch nie zugebissen verzeih wenn es schmerzen sollte." Langsam beginnt er ihren Hals zu liebkosten ehe er seine Fänge langsam in ihren Hals Bohrt und beginnt von ihrem köstlichen Saft zu trinken. Das es am Hals um so viel besser schmeckte hatte er nicht erwartet doch er konzentrierte sich gerade auch nur auf das Rauschen des Blutes welchen durch ihre Schlagader pumpte und in seinen Mund Floss. Langsam löste er sich von ihr und leckt ihr über den Hals ehe er sich selbst über die Lippen leckte.... In seinen Augen konnte man sehen das er mehr als begeistert war wie gut ihr Blut doch für ihn schmeckte und ja er spürte das ihr Blut sie um einiges stärker machte.

nach oben springen

#11

RE: Küche

in Loft von Suna 13.10.2014 20:44
von Suna • 358 Beiträge | 6985 Punkte

Das er noch nie zugebissen hatte war nicht schlimm, es tat nicht weh nein es war nicht schlimm nur der Einbiss zog ein wenig aber das war immer so. Sie genoss es wie er an ihrem Hals saugt und das er dabei so sanft zog im Rükmuß ihres Herzen war so angenehm. Ihrer Meinung nach hätte er noch mehr nehmen können aber zu schnell lies er von ihr ab und leckt über die Bisswunden um sie zu verschlissen. Als sie sein Gesicht wider sah richtete Su den Hals wider auf und sah ihm in die so strahlenden Augen. Er lebte durch ihr Blut nun und sie durch seins.

Langsam hob sie ihr Becken von seinem Schoss an und nahm gleichzeitig seine beiden Hände auf und platzierte sie direkt auf ihrem eigenen Arsch. Da er sich sicherlich gerne dort aufhielt lies sie los und nahm stattdessen seinen Harten Schwanz in die Hand und positionierte ihn so das sie sich langsam darauf setzen konnte. Vorsichtig lies sie ihr Gewicht nieder und er vergrub sich in ihrer Mitte. Das leise stöhnen das sie von sich gab war kehlig und sie lies den Kopf in den Nacken fallen. Er füllte sie nun so weit aus wie es überhaupt ging und sie genoss es ihn unter sich und in sich zu spüren. Am liebsten hätte sie es wenn er sie nach dem Essen was nun weiter ging, ins Bett tragen würde und er sie noch einmal lang und Hart ritt. Doch ob er sie tragen konnte war die zweite frage.


nach oben springen

#12

RE: Küche

in Loft von Suna 13.10.2014 21:05
von Alecsander Shadow (gelöscht)
avatar

Nein er brauchte nicht mehr Blut denn für heute hatte er genug zu sich genommen und eines war klar sie sollten dann eh bald ins Sz denn die Sonne würde ja sicher bald durch die Fenster scheinen und das wäre wohl für sie beide nicht so gut.

Ihr Blit verriet ihm einfach nicht was er als nächstes vor hatte doch was dann kam ließ ihn leise und Lustvoll stöhnen. Gott was machte sie mit ihm? Seine Hände glitten immer wieder ihren knackigen Arsch entlang und er war gierig darauf von ihr wild geritten zu werden. "Nimm mich meine Leilan...." Verlangen und gierig presste er seine Lippen auf die ihre um sie wild und leidenschaftlich zu küssen.... Oh ja er wollte sie und sie sollte ihm zeigen was sie konnte und vor allem was sie wirklich wollte, Worauf sie stand.

nach oben springen

#13

RE: Küche

in Loft von Suna 13.10.2014 21:22
von Suna • 358 Beiträge | 6985 Punkte

Sein Stöhnen war die einzig richtige Antwort auf ihr Handeln. Um die Sonne müssten sie sich beide keine Sorgen machen, Automatische Rolladen aus Stahl waren hier das Zauberwort. Das er ihren Arsch liebkoste lies sie heißer werde. Er wollte von ihr geritten werden das konnte er haben und zwar mit dem größten vergnügen. Langsam begann sie ihr Becken zu bewegen als er sie Küsste und zur Belohnung weil er so leidenschaftlich dabei war stöhnte sie einmal leise an seinen Lippen auf. Leicht hob sie ihr Becken an um ihn ein wenig raus und rein gleiten zu lassen und dabei bewegte sie ihr Becken immer wider in Stöhnen nach vorne.

Immer wilder uns schneller wurde sie bis das sie vollkommen die Kontrolle über sich verrohr und ihn so heftig ritt das der Stühle nach hinten immer wider schlangte. Sie spürte wie ihr eigener Orgasmus anrollte und sie wusst ganz genau das er auch nicht mehr weit davon entfernt war aber sie wollte noch länger das hier mit ihm tuen und so wurde sie schlagartig langsamer. Er zeigte bei ihr ihre Wirkung da sie ein wenig wider wegschwappte vom Orgasmus. Nach ein paar weiteren langsamen Bewegungen nahm sie wider fahrt auf und nun würde sie nicht mehr lange Fackeln.


nach oben springen

#14

RE: Küche

in Loft von Suna 13.10.2014 21:31
von Alecsander Shadow (gelöscht)
avatar

Das sie ihn dann auch gleich begann zu reiten und immer wieder ihre wärme an seiner Härte auf und ab glitt ließ ihn leise und lustvoll stöhnen verdammt sie trieb ihn langsam aber sicher immer weiter zu der Klippe die seine Erlösung sein würde. Stöhnt gedehnt auf und sieht ihr in die Augen ehe er sich leicht anspannte.
Doch nein sie schien ihm noch nicht gönnen zu wollen das er kam und das war auch ganz in seinem Sinne... ja es war ganz in seinem Sinne....immer lauter wurde sein stöhnen und er krallte sich regelrecht in ihre Hüfte fest denn verdammt wie konnte sie ihn nur immer wieder so geil machen und ihm die Lust die sein Körper verlange schenken....
Sein atem wurde immer schneller und er versuchte sich noch zurück zu halten um nicht vor ihr zu kommen auch wenn dies nicht schlimm war nein er wollte das sie wieder gemeinsam die welle der Lust über sich herein brechen spüren würden.

nach oben springen

#15

RE: Küche

in Loft von Suna 13.10.2014 21:44
von Suna • 358 Beiträge | 6985 Punkte

Suna wurde schneller und nun war ihr gemeinsamer Höhepunkt nicht mehr auf zu halten und das war einfach Perfekt. Mit den ersten Wellen des Orgasmus fing sie an nur noch ihr Becken zu bewegen und ihr Inneres krampfte sich um ihn immer wider zusammen. Sie spürte wie sein Samen in sie floss und sie versuchte ihren und seinen Orgasmus so lange wie möglich aufrecht zu erhalten und er wurde schier endlos als sie wider schneller wurde. Ihr Atmen ging so schnell und ihr Keuchen war so laut das sie nicht einmal mehr das hörte wie die Rolladen runter gingen um sie beide vor dem Tageslicht zu schützen.
Doch selbst das schönste war irgendwann vorbei und ihr Orgasmus wurde von einer letzten Welle mitgerissen und sie saß nur noch keuschent auf ihm. ihren Kopf lies sie an seinen Hals sinken und einfach nur noch Atmen war zu hören.

Nach einer weile hob sie den Kopf wider und sah in an: "Am liebsten würde ich so mit dir ins Bett und einschlafen auf deiner Brust liegend."


nach oben springen

Hier gehts zur RPG Topliste Blackbeards-Toplist Vampires Toplist
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Rowen Proctor
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 815 Themen und 31981 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de